La Vida Pflegepartner in Lohne-Dinklage

Seniorenzentrum in Lohne-Dinklage

Kurz zusammengefasst

Gebäude

Der moderne Neubau verfügt insgesamt über 76 Pflegeplätze, die als komfortable und barrierefreie Einbettzimmer gebaut werden.

Ausstattung

Alle Bewohnerzimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche, WC und einem Waschtisch. Außerdem findet sich in jedem Zimmer ein Pflegebett, ein Schrank sowie eine Kommode und eine Sitzecke mit Tisch und zwei STühlen.

Jeder Wohngruppe ist ein Gemeinschaftsraum mit Wohnküche zugeordnet, in dem die Bewohner gemeinsam essen, an Betreuungsnageboten teilnehmen oder auch nur entspannt Zeitung leses können. Jeder Gemeinschaftsraum verfügt über eine Terrasse oder einen Balkon.

In der Dusche das Axe-Shampoo, in der Handtasche der Labello, im Kühlschrank der Philadelphia, im Kinderzimmer das Pustefix und in der Garage der Volkswagen: In all diesen und vielen weiteren Produkten steckt ein Stückchen Lohne. Der Beitrag der hiesigen Firmen? Sie sorgen dafür, dass Lebensmittel frisch und lecker bleiben, Kosmetika unverwechselbar und attraktiv aussehen oder Autos genügend Stauraum haben. Mit ihrem Mut, Fleiß und Erfindergeist – dem sprichwörtlichen Lohner Wind – haben sich die Firmen weit über die Stadtgrenze hinaus einen guten Namen gemacht. Deshalb setzen heute viele Markenartikler auf Know-how aus Lohne.

 

Groß ist das Kultur- und Freizeitangebot. Ungewöhnlich groß und hochkarätig – für eine Stadt mit nicht einmal 30.000 Einwohnern. Bei den Meisterkonzerten in Lohne geben sich regelmäßig die Stars der Klassikszene die Türklinke in die Hand.

Freilichtbühne, Theaterring und Musical-AG erfreuen mit ihren Stücken jedes Jahr Tausende Zuschauer aus Lohne und Umgebung. Stadtfest, Jahrmärkte, Weihnachtsmarkt, Kulturtage, Neujahrskonzert und das Lieblingsfest der Lohner, das Schützenfest, sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Ebenso wie Kino, Museen, Sehenswürdigkeiten, Waldbad und Waldspielplatz, Rad-, Reit- und Wanderrouten, Moor, Geest, Wald und Parkanlagen. Und zum gemütlichen Einkaufsbummel laden Kaufleute und Cafés in die Fußgängerzone rund um den Alten Markt.

 

Einsam muss in Lohne niemand sein. Gemeinschaft finden die Menschen vor allem in einem der mehr als 150 Vereine Hier treffen sich Briefmarkenfreunde und Brieftaubenzüchter, Schachspieler und Schauspieler, Golfer und Gitarristen. Der Seniorentreffpunkt des Ludgerus-Werkes bietet Räume und Möglichkeiten, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen und bei einer Vielzahl interessanter offener Treffs oder thematischer Arbeitskreise mitzuwirken.

Diese Mischung ist es, die Lohne ausmacht. Sie macht die Stadt im Oldenburger Münsterland so liebenswert, lebenswert und lohnenswert.

Sind Sie an diesen Standort interessiert?